Lektion 9

E-Text:

Alle Menschen sterben, denn der Tod ist allen Menschen gemeinsam, alle Menschen sind sterblich.
Nach dem Tod des Vaters hat auch Aeneas, der die ganze Zeit dem Vater gewünsch hat zu leben, erkannt, dass alle Menschen sterblich sind. Dennoch hat er den Vater von Neuem gesehen. Es ist den Menschen zwar nicht erlaubt, in die Unterwelt herabzusteigen, aber wir lesen, dass Aeneas in die Unterwelt herabgestiegen ist und den Vater nach dem Los seines Geschlechts gefragt hat und dass diesem die Geister nicht aller, sondern vieler Könige, Führer, Konsule und Kaiser der Römer gezeigt worden sind.

Lektionstext:

Mit heftigen Worten verhandelten die Tribunen mit den Patriziern und einer von ihnen, C. Terentilius Arsa sagte:
„Schnelle Hilfe ist nötig, wir werden nämlich der Zwietracht der Patrizier und Plebejer kein Ende machen, außer mit geschriebenen Gesetzen.
Was wenn das Volk, bewegt durch die grausamen Urteile der Patrizier, wiederum die Stadt verlassen wird?
Was wenn die Worte eines einzigen Mannes es nicht mehr beeindrucken werden?
Ich nenne nur jenen Menenius Agrippa, der die Herzen der Menschen mit einer berühmten Fabel gemahnt hat.
In kurzer Zeit werden schnelle Reiter unserer Feinde kommen und unsere Stadt erobern!
Ihre Anführer verkünden schon bei allen Völkern Etruriens laut, dass auch große Reiche vergänglich sind.
Sie glauben nämlich, dass uns zwei Gefahren drohen:
Aufruhr und Zwietracht, welche bereits viele große Städte vernichtet haben.
Hütet euch daher, Patrizier!
Es ist nötig, dass ihr den Plebejern geschriebene Gesetze zugesteht, welche allen Bürgern nützlich sein werden.“
Es steht fest, dass die Patrizier für das gemeinsame Wohl gesorgt haben und Gesetze erlassen haben.
Nachdem zwischen den Patriziern und den Tribunen eine Einigung über die Gesetze erzielt worden war, wurden sofort 3 Abgesandte nach Griechenland geschickt.
Dass von diesen Legaten jene berühmten Gesetze Solons und die Rechtsvorschriften anderer Staaten Griechenlands abgeschrieben wurden, ist überliefert
Diese Gesetze haben, nachdem die Abgesandten nach Rom zurückgekehrt waren, kluge Männer berichtigt und sie haben unter großer Anteilnahme der Menschen zehn Tafeln im Forum aufgestellt.
Es ist offensichtlich, dass im folgenden Jahr zu jenen 10 Tafeln 2 neue hinzugefügt worden sind.
Daher pflegten die Römer diese Gesetze ‚die 12 Tafeln’ zu nennen.


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!